Service  |  Karriere  |  E-Kataloge  |  Newsletter  |  Kontakt  
07.03.2017 11:09 Alter: 256 days
Kategorie: FTI.ch

FTI GROUP: Positive Buchungsbilanz zur ITB

• Aktuelles Umsatzplus knapp über zehn Prozent für das Geschäftsjahr 2016/17 • Gewinner im Sommer 2017: Ägypten, Marokko, Griechenland, Zypern, Mauritius, Neuseeland, Kanada, Malediven


Basel, 7. März 2017 – Zum Start der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin zieht die FTI GROUP positive Bilanz: Sowohl beim Umsatz als auch bei der Anzahl der Gäste liegt der Veranstalter mit einem niedrigen zweistelligen Prozentbereich im Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. „2016 war voller Herausforderungen, die wir auch dank eines guten Last-Minute-Sommers zufriedenstellend meistern konnten“, erklärt Group Managing Director Ralph Schiller die Ausgangslage. „Für 2017 hatten wir vorsorglich branchenweit Informationskampagnen gestartet, in noch mehr Schulungen und Aktionen für Reisebüros investiert und zahlreiche Frühbucherrabatte für unsere Kunden aufgesetzt. Jetzt ernten wir die Früchte dieser Arbeit und nehmen den Schwung eines sehr erfreulichen Winters in einen vielversprechenden Sommer mit.“

Auf der Kurz- und Mittelstrecke sind es vor allem das wiedererstarkte Ägypten, Reiseliebling Marokko sowie Oman, die Emirate, Griechenland und Zypern, für die der Reiseveranstalter sowohl im laufenden Winter als auch für Sommer 2017 ein hohes zwei-, teilweise sogar dreistelligprozentuales Buchungsplus im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet. Ein Wachstumstreiber ist dabei auch die FTI-eigene Hotelmarke LABRANDA Hotels & Resorts, die nur 18 Monate nach der Gründung bereits 40 Mitglieder zählt. „Für die Türkei erwarten wir erneut ein gutes Kurzfristjahr für die Küstenregionen; speziell die Türkische Ägäis überzeugt mit einem guten, familienorientierten Preis-Leistungs-Verhältnis“, ergänzt der Group Managing Director. Auf der Fernstrecke führen Outdoor- und
Abenteuerziele wie Mauritius, Neuseeland sowie Länderkombinationen in Lateinamerika die aktuellen Wachstums-Rankings an. Für den Sommer rechnet der Anbieter mit einer starken Saison für Nordamerika: „Wir können bislang keinen Negativeffekt auf das Reiseverhalten durch US-Präsident Trump feststellen“, hält Schiller fest. Dem Fernreisetrend aus dem Winter folgend steige aber vor allem die Nachfrage für Rundreisen und Abenteuer in Kanada. Zum Thema Badeferien seien die Malediven – traditionell eine Winterdestination – auch für die Nebensaison im Sommer bereits sehr gut gebucht. Sie setzen damit die ganzjährig starken Buchungszahlen aus dem Vorjahr fort.

Auf der ITB in Berlin präsentiert sich die FTI GROUP mit einem Stand ihres Tochterunternehmens Meeting Point International von 8. bis 12. März 2017 am Stand 172 in Halle 25.

 

Über die FTI GROUP
Die FTI GROUP steht mit ihren zahlreichen Marken und Tochterunternehmen an vierter Stelle aller europäischen Reise-veranstalter. Zu ihr gehören die FTI Touristik sowie der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, das Online-Portal fly.de, die Hotelmarke LABRANDA Hotels & Resorts, der grösste deutsche Sprachreiseveranstalter LAL Sprachreisen, die Destination Management Company Meeting Point International und der Veranstalter für Aktionsware BigXtra. Der Consolidator FTI Ticketshop ist für den Verkauf von Linienflugtickets zuständig, unter FTI Cruises bündelt die FTI GROUP ihr Kreuzfahrtengeschäft mit dem Flaggschiff MS BERLIN.

Deutschlandweit vertreiben rund 10.000 Partneragenturen die FTI-Produkte. Unter dem Dach der TVG Touristik Vertriebsgesellschaft mbH fasst die FTI GROUP ihre Franchisesysteme mit den Marken sonnenklar.TV Reisebüro, 5vorFlug und Flugbörse zusammen. Weitere wichtige Vertriebskanäle sind der zum Unternehmen gehörende grösste deutsche TV-Reiseshoppingsender sonnenklar.TV sowie der britische Online-B2B-Anbieter für Unterkünfte Youtravel. In Österreich ist FTI Touristik mit einer Niederlassung in Linz vertreten. Das Tochterunternehmen FTI Touristik AG mit Sitz in Basel vertritt den Reiseveranstalter in der Schweiz. Seit 2012 gehört der französische Reiseveranstalter FTI Voyages zur FTI GROUP. Die Servicecenter erf24, travianet und touristic24 übernehmen die Abwicklung zahlreicher Buchungen der FTI GROUP sowie externer Kunden. Die FTI GROUP mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit rund 7.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz von 2,75 Milliarden Euro.