Service-Hotline+41 848 - 110210

Winter- & Skiferien in Italien

Erleben Sie Italien im Winter!

Perfekt präparierte Skipisten, Südtiroler Bodenständigkeit und ein unbegrenztes Aktiv- und Wellnessangebot laden zu Italien Winterferien der besonderen Art ein. Die alpin-mediterrane Vielfalt der italienischen Küche sowie ein angenehmes Klima mit vielen Sonnenstunden machen Ihre Winterferien in Italien unvergesslich. Hier bei FTI finden Sie eine grosse Auswahl für Ihre Skiferien in Italien!


Weitere Skigebiete in Italien


Weitere Winterferienziele in Italien


Skigebiete Südtirol


Nützliche Reisetipps für Ihre Italien Winterferien

Skiferien Italien, das bedeutet fast 300 Skigebiete mit insgesamt an die 6.000 Kilometer Piste und rund 2.000 Lifte. Ob sportliche Abfahrten, gemütliche Rodelhänge oder weitläufige Loipen, in Italien kann jeder ein Wintersportgebiet nach seinem Geschmack finden. Zu den bekanntesten Skiregionen gehören die Dolomiten und die Skigebiete Südtirols. Aber auch in vielen anderen Landesteilen gibt es hervorragende Wintersportmöglichkeiten. Italien im Winter ist jedoch nicht nur für Wintersportler eine lohnenswerte Destination. Die zahlreichen historischen Städte mit ihren einzigartigen Kunstschätzen lohnen sich zu dieser Zeit ganz besonders, da sie nicht so überlaufen sind wie im Sommer. Hier lesen Sie die besten Tipps für Ihre Winterferien Italien.

Skiferien Südtirol: Schneesicher und vielseitig

Die nördlichste Provinz Italiens ist geprägt von der beeindruckenden Bergwelt der Alpen. Umgeben von verschneiten Berggipfeln, die bis zu fast 4.000 Meter in den blauen Himmel ragen, liegen hier rund 30 Skigebiete, die keine Wünsche offen lassen. Das Ortlergebiet mit dem Wintersportzentrum Sulden (Solda all´Ortles) ist das höchste der Skigebiete Südtirol. Die 44 Pistenkilometer liegen zwischen 1.900 und 3.250 Meter Höhe und bieten für sportliche Wintergäste und für Familien gleichermassen ein passendes Angebot. In der Skiregion um Gröden (Val Gardena) steht Ihnen neben 175 Pistenkilometer auch noch die berühmte Weltcup-Piste Saslong zur Verfügung. Im Meraner Land mit seinen fünf Skigebieten, die alle um die schöne Stadt verteilt liegen, können Sie Kultur, gutes Essen und Wintersport hervorragend miteinander verbinden. Das Gletscherskigebiet Schnalstaler ermöglicht von September bis Mai alpine Abfahrten, während in Meran schon frühlingshafte Stimmung herrscht. Das sind Skiferien in Südtirol!

Skiferien in den Dolomiten

Die meisten der Skigebiete in den Dolomiten gehören zum Verbund Dolomiti Superski. So können Sie mit nur einem Skipass weit über 1.000 Pistenkilometer befahren. Abfahrten gibt es in jedem Schwierigkeitsgrad, angefangen von Übungshängen bis hin zu schwarzen Pisten. Zahlreiche Snowboardparks garantieren passionierten Snowboardern uneingeschränkten Spass. Langläufer finden ein riesiges Netz an gespurten Loipen. Ziehen Sie Ihre Bahnen durch idyllische Täler, verschneite Wälder oder über herausfordernde Berghänge. Wanderer können auf zahlreichen ausgeschilderten und präparierten Wegen die alpine Landschaft zu Fuss erkunden.

Alta Badia ist das Herz der Wintersportregion Dolomiten. Hier liegen die meisten Pisten den ganzen Tag lang in der Sonne und von hier aus haben Sie auch einen guten Zugang zur Sella Ronda, dem weitverzweigten Netz von Liften und Pisten, das Sie durch die faszinierende Winterwelt der Dolomiten führt.

Weitere Skigebiete in Italien

In Italien können Sie aber auch viele andere Gebiete für Ihre Winterferien entdecken. Ein ganz besonderer Tipp ist die Region Friaul-Julisch Venetien, die noch zu den unbekannteren Reisezielen zählt. Die Region liegt im äussersten Nordosten des Landes im Dreiländereck von Italien, Österreich und Slowenien. In den landschaftlich reizvollen Julischen Alpen befindet sich eine Reihe von lohnenswerten Skigebieten. Das grösste ist Traviso-Monte Lussari auf einer Höhe von 750 bis 1.750 Meter. Das beschauliche Städtchen Traviso hat eine lange Tradition als Wintersportort und ist ein guter Ausgangspunkt für die 25 Pistenkilometer, die von 11 Liften bedient werden. Oder wie wäre es mit Skifahren auf einem Vulkan? Auch das können Sie in Italien finden. Der Ätna auf Sizilien ist nicht nur das südlichste Skigebiet Italiens, sondern auch das aussergewöhnlichste. Während Sie die Piste herunter gleiten schweift Ihr Blick über das Meer.

Weitere Aktivitäten in Winterferien in Italien

Winterferien in Italien ist aber nicht nur Skifahren. Entdecken Sie die vielen sehenswerten Städte des Landes einmal ausserhalb der grosen Touristenströme. Schlendern Sie durch die fast leeren Gassen von Venedig und geniessen Sie den freien Blick über den Markusplatz. Auch in Florenz, Siena und an vielen anderen Orten kehrt im Winter eine erholsame Ruhe ein. Die Museen sind nicht überfüllt, die Kellner in den Cafés und Restaurants nicht gestresst und zudem ist fast alles auch noch günstiger als im Sommer. An der wunderschönen Amalfiküste, in Kalabrien, Apulien oder auf Sizilien können Sie wunderbar dem tristen deutschen Winterwetter entfliehen und Ihren Cappuccino in der Sonne trinken. Dolce Vita gibt es in Italien auch im Winter!

Rom im Winter

Gerade im Winter ist Rom ein ganz besonderes Erlebnis. Die Krönung ist die Weihnachtsmette im Petersdom. Aber auch sonst werden Sie Rom in dieser Zeit von einer ganz anderen Seite erleben. Quasi römischer. In den Wintermonaten gehören die Plätze, die Trattorien und die Cafés wieder der einheimischen Bevölkerung. Dann geht es dort wieder richtig italienisch zu. Tauchen Sie ein in diese authentische Atmosphäre fernab der großen Urlauberströme. Auf Weihnachtsmärkte müssen Sie übrigens in Rom nicht verzichten. Die gibt es dort auch und sie bieten typisch italienische Weihnachtsspezialitäten an. Sollten Sie an Silvester nach Rom reisen können, erwartet Sie ein unvergessliches Spektakel: das vom Feuerwerk erstrahlte Kolosseum.