Service-Hotline+41 848 - 110210

Winterferien Schweiz

Erleben Sie die Schweiz im Winter!

Winterferien in der Schweiz bietet Ihnen weite Pisten, attraktive Halfpipes und ein atemberaubendes, hochalpines Bergpanorama. Erleben Sie das einzigartige Winterferiengebiet mit seinen verträumten und gemütlichen Bergdörfern, weltbekannten Gletscherskigebieten und gewaltigen Bergmassiven, wie dem berühmten Matterhorn. Skifahrer, Skianfänger, Snowboarder oder Winterwanderer: Bei Skiferien in der Schweiz kommt jeder auf seine Kosten. Verbringen Sie Ihre unvergesslichen Winterferien in der Schweiz mit FTI!


Hoteltipps für Ihre Winterferien in der Schweiz


Die besten Regionen


Winterferien in der Schweiz für jeden Reisetyp


Nützliche Reisetipps für Ihre Winterferien in der Schweiz

Skiferien in der Schweiz: im Schatten der Viertausender auf endlosen Pisten, jungfräulichen Tiefschnee-Hängen und Rodelbahnen für die ganze Familie. Für Langläufer existiert ein immenses Loipennetz und wer die Bergwelt auf leisen Sohlen entdecken möchte, findet in der Schweiz unzählige Winter-Wanderwege. Nicht umsonst ist unser Nachbarland das klassische Ziel für Winterferien. Schon seit Anfang des letzten Jahrhunderts zog es Wintersportler nach Davos, Zermatt oder St. Moritz. Und das bestimmt nicht nur wegen des legendären Après-Ski in den besten Skigebieten der Schweiz.

Skiferien in Graubünden

Von den ruhigen Loipen im Safiental bis zu den exklusiven Hotels in Engadin St. Moritz – Graubünden hat viele Gesichter. Auf mehr als 1.500 Höhenmetern liegt das legendäre Davos, die höchste Stadt der Alpen und ein traditionsreicher Sport-, Kur- und Kongressort. Ski- und Langlaufsportler erwarten hier 300 km Pisten und 75 km Loipen sowie 58 Transportanlagen. Herzstück der Region ist die Wintersportarena Parsenn mit dem Weissfluhjoch. Direkt angrenzend liegt Klosters, das den Skipass mit Davos teilt. Freestyler schwören auf die Halfpipes vom Jakobshorn und seine lauschigen Après-Ski-Hütten. Der Olympia-Ort St. Moritz punktet nicht nur mit traumhafter Lage, sondern auch mit seinen ausgezeichneten Sportanlagen. Etwas weniger spektakulär präsentiert sich die Alpenarena Flims-Laax-Falera oberhalb der Rheinschlucht – ist aber um so geeigneter für Familien. Pferdeschlittenfahrten, Rodelbahnen, Schlittschuhbahnen und Abfahrten für Einsteiger bis hin zum Könner garantieren  Reisende aller Altersklassen abwechslungsreiche Winterferien in Graubünden.

Skiferien im Berner Oberland

Eine weitere Region mit spannenden Skigebieten in der Schweiz ist das Berner Oberland. Jungfrau, Mönch und Eiger überragen hier international renommierte Wintersportorte wie Grindelwald, Gstaad oder Adelboden. Im autofreien Zentrum von Gstaad scheint die Zeit still zu stehen. Das Skigebiet punktet mit 220 km Pisten, die teilweise von Ende Oktober bis Anfang Mai in Betrieb sind. Von Grindelwald aus bringt die Wengernalpbahn Wintersport-Fans ins Skigebiet Kleine Scheidegg-Männlichen mit Blick auf die Eiger-Nordwand. Unterhalb der Kleinen Scheidegg tummeln sich Carver und Genuss-Skifahrer. Auf der anderen Talseite erwartet Profis die rasante Lauberhorn-Weltcup-Abfahrt. In Adelboden gibt es ein weiteres interessantes Pistennetz für Skifahrer und Snowboarder: insgesamt 210 km Pisten, zahlreiche Langlauf-Loipen, Winter-Wanderwege und Schlittschuhbahnen.

Skiferien im Wallis

Im Wallis liegen die höchsten Berge der Schweiz. Umgeben von einem Drittel der Viertausender der Alpen liegt die bekannte Wintersport-Domaine Zermatt am Fuss des Matterhorns. Wer das Top-of-the World-Feeling auskosten möchte, verbringt seine Skiferien in der Schweiz dort. Die höchste Seilbahnstation Europas liegt übrigens ganz in der Nähe: auf 3.883 Metern über dem Meeresspiegel. Dort befindet sich das Matterhorn Glacier Paradise und der Gletscherpalast. Aber auch Saas-Fee wird auf seinem Plateau in 1.800 Metern Höhe von dreizehn Viertausendern eingerahmt. Die „Perle der Alpen“ liegt über dem Saas-Tal mit weiteren drei Gemeinden, die sich besonders durch Angebote für Familien mit Kindern auszeichnen. Im Skigebiet erwarten die Wintersportler mehr als 150 km Piste auf 22 Bahnen. Die Metro-Alpin ist wohl am bekanntesten. Sie führt schließlich zum höchstgelegenen Drehrestaurant der Welt.

Noch mehr interessante Skigebiete in der Schweiz

Ein besonderer Tipp für Familien ist die Aletsch Arena in der Nähe des bekannten Aletsch Gletschers. Auf einem sonnigen Hochplateau mitten im UNESCO Welterbe liegen die drei Ferienorte Fiesch Eggishorn, Bettmeralp und Riederalp. Alle drei Ortschaften sind autofrei und punkten mit zahlreichen Angeboten für die jüngsten Reisenden. Auch im Heidiland liegen schöne Ferienorte für die ganze Familie: Meiringen im Haslital und Pizol – Bad Ragaz/Wangs. Ein heisser Tipp für Freerider ist Disentis in der Nähe des nördlichen Alpenklamms. Das Skigebiet Disentis 3000 gehört zu den beliebtesten Freeride-Gebieten der Schweiz. Aufgrund seiner Höhenlage bietet es reichlich Naturschnee und eine ausgedehnte Saison. Gourmets reisen gern in die Region des Genfer Sees, die für ihre ausgezeichnete Gastronomie in den umliegenden Skigebieten – beispielsweise der Moosalp – bekannt ist.

Winterferienaktivitäten in der Schweiz

Wer nicht zu den Skisportlern gehört, geniesst seine Skiferien in der Schweiz beim Schneeschuh- oder Winterwandern. Oder er saust mit dem Schlitten auf einer der unzähligen Rodelbahnen bergab. Romantiker lassen sich per Pferdeschlitten durch die Landschaft kutschieren und bewundern die verschneite Landschaft beim Geläut der Schlittenglocken. Hundeschlittenfahrten sind eher etwas für Sportler: Sie erfordern ein gutes Gleichgewichtsgefühl, ganz ähnlich wie beim Schlittschuh fahren. Wo Schlittschuhbahnen sind, gibt es zumeist auch die Gelegenheit zum Eisstockschiessen. Eine Alternative zum Schnee ist der Besuch in der Sauna oder im Wellnesscenter. Und fast überall befinden sich gemütliche Sonnenterrassen zum Entspannen und Wohlfühlen.